Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Noch kein Mitglied? Hier registrieren
Suche
Teile diesen MPI List
X

Erste Schritte beim Stillen

Stillen ist der einfachste und natürlichste Weg, ein Baby zu ernähren. Hier findest du einige Tipps und hilfreiche Informationen, die dir den Einstieg erleichtern können. 

Zurück
  • Um das Stillen noch bequemer und angenehmer für dich und dein Baby zu machen, kannst du dir ein Stillkissen zulegen. 
  • Still-BHs geben deinen durch den Milcheinschuss größer gewordenen Brüsten mehr Halt und lassen sich einfacher und schneller öffnen als herkömmliche BHs. 
  • Stilltücher oder -einlagen können das Stillen angenehmer machen. Es gibt neben Einweg- auch waschbare Stilleinlagen – der Umwelt zu liebe. 
  • Gerade zu Beginn des Stillens, können deine Brustwarzen durch die neue und ungewohnte Beanspruchung etwas wund werden. Eine Brustwarzencreme kann dann Linderung verschaffen und die empfindliche Haut beruhigen. 
  • Damit du deine Klamotten nicht jedes Mal wechseln musst, sind Spucktücher für das Bäuerchen nach dem Stillen sehr praktisch. 
  • Einige Paare überlegen, sich eine Milchpumpe zuzulegen, sodass auch der Partner ab und zu die Fütterung übernehmen kann. Vielleicht kommt das auch für euch in Frage?
  • Recherchiere Nahrungsmittel, die du während der Stillzeit bevorzugt essen solltest – welche wirken sich positiv, welche negativ aus? Genauere Informationen dazu findest du hier.
  • Frage deine/n Hausarzt/-ärztin, Frauenarzt/-ärztin oder deine Hebamme nach Nahrungsergänzungsmitteln. Deckst du mit deiner derzeitigen Ernährung alle wichtigen Nährstoffe ab oder wäre ein Präparat evtl. eine gute Unterstützung? 
  • Achte auf gesunde Snacks, um deine Energie während des Stillens aufrechtzuerhalten.
  • Trinke viel Wasser. 
  • Wenn du gerne Kaffee trinkst, tue dies am besten direkt nach dem Stillen. Dadurch ist das Koffein weitgehend wieder abgebaut, wenn du dein Baby das nächste Mal fütterst. Eine gute Alternative ist entkoffeinierter Kaffee oder z.B. Caro-Kaffee.
  • Für den Fall, dass das Stillen nicht von Anfang an klappt, kannst du dich über eine Still- oder Laktationsberaterin bzw. Stillgruppen vor Ort informieren.
  • Vielleicht gibt es bei dir in der Nähe auch ein Stillcafé, in dem sich Experten und andere Mütter regelmäßig treffen?
  • Du kannst dich auch mit Freundinnen und Familienangehörigen, die bereits gestillt haben, austauschen und dir Ratschläge einholen.
Suche

Sie haben noch keine Antwort
gefunden?

Dann versuchen Sie es mit unserer intelligenten Suchfunktion.