Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Noch kein Mitglied? Hier registrieren
Suche
Teile diesen MPI List
X

Wie du deinem Kleinkind bei Bauchweh helfen kannst.

Schmerzhafte Bauchschmerzen bei Kleinkindern, einschließlich Durchfall und Verstopfung, sind für Eltern und Kind gleichermaßen schlimm. Hier sind einige Tipps, um die Magenschmerzen deines Kindes zu lindern.

Zurück
  • Indem du dir häufig und gründlich die Hände wäschst und auf gute Hygiene achtest, kannst du die Ausbreitung von Bakterien verhindern.
  • Vermeide zuckerhaltige Getränke. Getränke mit künstlichen Süßungsmitteln sind für Kinder unter drei Jahren verboten.
  • Achte auf eine ausreichend Flüssigkeitszufuhr, am besten Wasser oder ungesüßte Kindertees. Dunkler, stark riechender Urin kann ein Zeichen von Dehydrierung sein. 
  • Die Ernährung deines Kindes sollte viel Obst und Gemüse beinhalten.
  • Wenn dein Kleinkind nicht mindestens dreimal pro Woche Stuhlgang hat, könnte dies ein Zeichen von Verstopfung sein.
  • Achte darauf, dass dein Kleines aktiv bleibt, da dies dem Darm helfen kann, in Bewegung zu bleiben.
  • Eine sanfte Bauchmassage für Kleinkinder, bei der du die Hände im Uhrzeigersinn bewegst, kann Verstopfungen beseitigen.
  • Wenn dein Kleinkind häufig wässrigen Stuhlgang hat kann dies ein Zeichen für Durchfall sein. 
  • Gib deinem Kleinkind nach jedem Durchfall 100-200 ml Flüssigkeit.
  • Bringe dein Kleinkind während der Krankheit und bis zu 48 Stunden nach dem letzten Durchfall nicht in die Kita.
  • Sprich mit deinem/-er Kinderarzt/ -Ärztin, wenn die Beschwerden anhaltend sind oder schlechter werden.
  • Hier findest du weitere Informationen zu Durchfall und Verstopfung bei Babys und Kleinkindern.
Suche

Sie haben noch keine Antwort
gefunden?

Dann versuchen Sie es mit unserer intelligenten Suchfunktion.