Neugeborenes (0-6 Monate)
Artikel
Add this post to favorites

Wie du deinem Kleinkind bei Bauchweh helfen kannst.

0
0 reviews

Schmerzhafte Bauchschmerzen bei Kleinkindern, einschließlich Durchfall und Verstopfung, sind für Eltern und Kind gleichermaßen schlimm. Hier sind einige Tipps, um die Magenschmerzen deines Kindes zu lindern.

2 Minuten Lesezeit Febr. 1, 2021
  • Indem du dir häufig und gründlich die Hände wäschst und auf gute Hygiene achtest, kannst du die Ausbreitung von Bakterien verhindern.
  • Vermeide zuckerhaltige Getränke. Getränke mit künstlichen Süßungsmitteln sind für Kinder unter drei Jahren verboten.
  • Achte auf eine ausreichend Flüssigkeitszufuhr, am besten Wasser oder ungesüßte Kindertees. Dunkler, stark riechender Urin kann ein Zeichen von Dehydrierung sein. 
  • Die Ernährung deines Kindes sollte viel Obst und Gemüse beinhalten.
  • Wenn dein Kleinkind nicht mindestens dreimal pro Woche Stuhlgang hat, könnte dies ein Zeichen von Verstopfung sein.
  • Achte darauf, dass dein Kleines aktiv bleibt, da dies dem Darm helfen kann, in Bewegung zu bleiben.
  • Eine sanfte Bauchmassage für Kleinkinder, bei der du die Hände im Uhrzeigersinn bewegst, kann Verstopfungen beseitigen.
  • Wenn dein Kleinkind häufig wässrigen Stuhlgang hat kann dies ein Zeichen für Durchfall sein. 
  • Gib deinem Kleinkind nach jedem Durchfall 100-200 ml Flüssigkeit.
  • Bringe dein Kleinkind während der Krankheit und bis zu 48 Stunden nach dem letzten Durchfall nicht in die Kita.
  • Sprich mit deinem/-er Kinderarzt/ -Ärztin, wenn die Beschwerden anhaltend sind oder schlechter werden.
  • Hier findest du weitere Informationen zu Durchfall und Verstopfung bei Babys und Kleinkindern.
rating review icon

Neueste Bewertungen

Durchschnittliche Kundenbewertung

0
0
0 Kundenbewertungen

Momentaufnahme der Community-Bewertungen

  • 5 star
    0
  • 4 star
    0
  • 3 star
    0
  • 2 star
    0
  • 1 star
    0

Neue Bewertung hinzufügen