Artikel
Diesen Beitrag zu den Favoriten hinzufügen

Einsame Eltern: Wie man sich mit Baby im Arm allein fühlen kann?

0
0 reviews

Kaum eine Minute für sich und trotzdem so einsam wie noch nie – in genau diesem Zwiespalt befinden sich einsame Eltern. Die erste Zeit der Mutterschaft geht durch das viele Zuhausesein zwangsläufig mit einer gewissen Einsamkeit einher – ganz egal, wie vernarrt wir in unser Baby sind. 

4 Minuten Lesezeit Nov. 24, 2022

Haben Sie das Gefühl, dass Sie unter elterlicher Einsamkeit leiden?

Vielleicht haben Sie keine Ahnung, was in der Welt vor sich geht, wo Sie doch sonst so gerne die Trends verfolgen und sich über die Nachrichten auf dem Laufenden halten. Vielleicht haben Sie schon seit Tagen kein richtiges Gespräch unter Erwachsenen mehr geführt. (Woher nehmen Sie die Zeit, wenn Sie sich nur darauf konzentrieren, diesen kleinen Menschen am Leben zu erhalten?) Vielleicht fühlt sich Ihr Leben jetzt so anders an als vor der Elternschaft, dass Sie sich völlig losgelöst von sich selbst fühlen. 

Wie kann es sich anfühlen, dass Elternschaft einsam ist, wenn man sie mit einem Partner ausübt?

Die Menschen haben oft märchenhafte Vorstellungen von der Elternschaft, denn was gibt es Romantischeres, als mit der Person, die man am meisten liebt, ein neues Leben zu beginnen? Wenn jedoch die Realität der Betreuung des Babys und der finanziellen Unterstützung der Familie eintritt, kann es passieren, dass man seinen Partner nicht mehr so oft sieht. Oft gehen Paare bei der Kindererziehung nach dem Prinzip "Teile und herrsche" vor, d. h. einer arbeitet und der andere kümmert sich um das Baby. Obwohl Sie beide das gleiche Ziel verfolgen, kann es sich so anfühlen, als ob die Elternschaft einsam ist und es an Gesellschaft mangelt. 

Der arbeitende Partner fühlt sich vom Familienalltag ausgeschlossen und befürchtet, Meilensteine in der Entwicklung des Babys zu verpassen. Derjenige, der mit dem Baby zuhause bleibt, hadert hingegen oft mit den weitreichenden Veränderungen in seinem Leben und der Tatsache, dass er nicht mehr arbeiten gehen kann. Dies kann neben dem Problem der elterlichen Isolation zu einer Entfremdung beider Partner führen. 

 

 

Elterliche Einsamkeit Illustration

Elterliche Einsamkeit durch geteilte Familienarbeit überwinden

Obwohl Väter heute deutlich mehr elterliche Verantwortung übernehmen als früher, bleibt in den meisten Ländern nach wie vor die Frau in den ersten Wochen nach der Geburt des Babys zuhause und fühlt sich in dieser Zeit oft allein. In China ist sogar eine 1-monatige Quarantäne für frisch Entbundene und ihre Babys Tradition – in dieser Zeit verlassen sie nicht das Haus, empfangen keinen Besuch und sollen nicht einmal duschen. Sinn und Zweck der nachgeburtlichen Isolation soll sein, Mütter nach der Geburt zu schützen, da ihr Immunsystem möglicherweise geschwächt ist. Experten befürchten jedoch negative Auswirkungen auf die psychische Gesundheit junger Mütter und eine zusätzliche Verstärkung des Einsamkeitsproblems. Tatsächlich geben 37 % der chinesischen Mütter an, dass sie sich in dieser Zeit in unserer hypervernetzten Welt sehr einsam fühlen.

In Nigeria – einem Land, in dem der Bärenanteil der Kinderbetreuung weiterhin von Frauen übernommen wird – gibt fast die Hälfte der Mütter (47 %) an, dass sie sich mit ihrem Baby im Arm allein fühlten. Ein gutes Gegenbeispiel ist Spanien, wo nur 20 % der Eltern Einsamkeit als Problem benannten. In dem südeuropäischen Land ist die Betreuung zwischen den Geschlechtern jedoch gerechter aufgeteilt und es gibt beim Vater- bzw. Mutterschaftsurlaub keine Unterschiede hinsichtlich der Dauer. 

Welche Auswirkungen hat Einsamkeit auf die Mutterschaft?

In unserer Gesellschaft herrscht die Erwartungshaltung vor, dass Elternwerden die schönste und erfüllendste Lebenserfahrung ist. Aus Scham äussern junge Mütter und Väter daher oft nicht, dass sie sich einsam fühlen. Vielleicht haben sie auch ein schlechtes Gewissen, mit ihren eigenen Emotionen beschäftigt zu sein, statt den Fokus auf ihr Kind zu legen. Deshalb holen sie sich oft keine Hilfe, was das Problem weiter verschlimmern kann. 

Die Datenanalyse des Parenting Index zeigt, dass Einsamkeit ein Risikofaktor für die Entwicklung des Babyblues und die noch schwerwiegendere Wochenbettdepression ist. Beide führen zu einem weiteren Rückzug, durch den sich Betroffene noch einsamer fühlen – ein echter Teufelskreis also.

Den Teufelskreis der elterlichen Einsamkeit durchbrechen 

Wenn wir auf uns allein gestellt sind, können Selbstzweifel an uns nagen, die das Gefühl der Einsamkeit weiter verstärken.

Haben Sie das Gefühl, dass Sie den Grossteil der elterlichen Last tragen? Einsame Eltern können sich so wenig unterstützt, überwältigt und erschöpft fühlen, dass es zu einem völligen Burnout führen kann. 

Natürlich gibt es nichts Besseres, als sich im wirklichen Leben mit anderen Eltern zu treffen, um die Einsamkeit zu bekämpfen. Tipps dazu finden Sie in unserer Checkliste für Aktivitäten für einsame Mütter. Der Anblick einiger ebenso erschütterter, aber verständnisvoller Gesichter wird Sie daran erinnern, dass Sie definitiv nicht allein sind.

 

 

Lesen Sie über andere Kämpfe von Eltern weltweit

planet-eltern-push.png

Planet Eltern

16 Länder, 8.000 Mütter und Väter. Wie ist es wirklich, heute Eltern zu sein?

Quellen

Registrieren Sie sich bei

MVP Logo

Genau auf Ihre Bedürfnisse abgestimmte Informationen und zahlreiche Vorteile.

  • GESCHENK

    Geschenk

    Bekommen Sie Milestone Karten, um jedes Ereignis mit Ihrem Baby aufzunehmen

  • Gratismuster

    Gratismuster

    Erhalten Sie kostenlose Proben von Marken, die Sie und Ihr Baby lieben werden!

  • Tipps und Beratung

    Tipps und Beratung

    Benötigen Sie eine Ernährungsberatung? Sprechen Sie mit unseren Ernährungsexperten.

  • PERSÖNLICHER INHALT

    Persönlicher Inhalt

    Tipps, wie Sie Ihre Schwangerschaft und die Entwicklung des Babys verfolgen können, sowie praktische Tools.

rating review icon

Neueste Bewertungen

Durchschnittliche Kundenbewertung

0
0
0 Kundenbewertungen

Momentaufnahme der Community-Bewertungen

  • 5 star
    0
  • 4 star
    0
  • 3 star
    0
  • 2 star
    0
  • 1 star
    0

Neue Bewertung hinzufügen