Neugeborenes (0-6 Monate)
Artikel
Add this post to favorites

Baby und Hygiene

4
3.3/5 289 reviews

In den ersten Tagen wissen Sie vielleicht nicht so recht, wie Sie Baby baden sollen. Und wie steht es mit seiner Wäsche und seinen Stofftieren? Mit unseren Tipps machen Sie bestimmt alles richtig!

3 Minuten Lesezeit Apr. 30, 2016

Damit Baby gesund bleibt und sich wohl fühlt, sollten Sie es jeden Tag baden und seine Alltagsgegenstände regelmässig reinigen. Aber bitte nicht übertreiben! Damit sein Immunsystem gestärkt wird, muss Baby mit Bakterien, Mikroben und anderen bösen Tierchen, die uns tagtäglich umgeben, in Berührung kommen. Hier ein Überblick über bewährte Praktiken.
 

A bis Z der Babyhygiene (Baby baden, Windelwechsel,...)
 
Babys Baderitual ist ein ganz besonderer Moment der Nähe. Es ist ratsam, sich gut zu organisieren und alles Nötige zur Hand zu haben, um diesen Augenblick voll zu geniessen! Hier eine Liste an notwendigen Produkten:
•  seifenfreies Waschgel oder Reinigungsmilch für Babys empfindliche Haut: Bübchen Wasch Gel
•  mildes Shampoo für seine ersten Haare: Bübchen Baby Shampoo
•  Creme für den Windelbereich: Bübchen Spezial Wundschutz Creme
•  Creme Für Massagen: Bübchen Creme Pflegelotion
•  Creme für Wind und Wetter: Bübchen Wind&Wetter Creme
•  physiologische Kochsalzlösung
•  Wattepads
•  Feuchttücher
 
Und jetzt kommt der komplette Check-up!
 
Bad. Die meisten Babys lieben diesen Moment! Zu seiner Sicherheit passen Sie gut auf: Lassen Sie Baby nie aus den Augen. Und sorgen Sie dafür, dass es nicht friert: Die Raumtemperatur sollte bei 20 bis 24 °C, die des Wassers bei 37 bis 38 °C liegen.
 
Windelwechsel. Das Schlüsselwort: Organisation! Halten Sie neben dem Wickeltisch alles Nötige bereit: Windeln, Feuchttücher, Bübchen Spezial Wundschutz Creme, frische Kleidung, Abfalleimer. Denken Sie daran, alle noch so kleinen Fältchen gut zu reinigen und zu trocknen, bevor Sie die frische Windel anlegen.
 
Gesicht. Ein mit Wasser getränkter Wattepad reicht völlig aus. Danach können Sie Bübchen Soft Creme auftragen, die die zarte Babyhaut schützt.
 
Augen. Befeuchten Sie einen Wattepad mit physiologischer Kochsalzlösung und streichen Sie damit vorsichtig über seine Augen, von aussen nach innen.
 
Ohren. Hier ist Vorsicht angesagt! Verwenden Sie keine Ohrenstäbchen, sondern einfach ein Wattepad, um die Ohrmuschel und -rückseite zu säubern.
 
Nase. Auch hier ist Vorsicht geboten! Zwirbeln Sie ein kleines in physiologische Kochsalzlösung getränktes Stück Watte auf und führen Sie es in die Nasenlöcher ein. Sie können auch einen Nasensauger verwenden.
 
Nägel. Die Nägel sollten regelmässig geschnitten werden – rund und nicht zu kurz!
 
Nabelschnur. Sie wird täglich zwei- bis dreimal mit einer mit antiseptischem Mittel getränkten Baumwollkompresse gereinigt, bis sie von selbst abfällt (das dauert ca. eine bis zwei Wochen).
 
Und die Vorhaut zurückziehen bei den Buben? Diese Praktik, bei der die Vorhaut zurückgezogen wird, um sie zu säubern, wird heutzutage von vielen Kinderärzten nicht mehr empfohlen. Man hat herausgefunden, dass Phimose (Erkrankung der Vorhaut) dadurch nicht vorgebeugt wird. Was die Hygiene betrifft, so reicht das „klassische“ Waschen bei einem Baby vollkommen aus. Die Natur erledigt den Rest!
 

Weitere Hygieneregeln
 
•  Stofftiere und Schmusetücher dürfen auch regelmässig baden. Die etwas resistenteren kommen in die Waschmaschine, die anderen werden von Hand gewaschen!
•  Baby's Kleidung und Unterwäsche sollte jeden Tag gewaschen werden, auch wenn ein Karottenfleck auf einer Strickjacke nicht so dramatisch ist! Lätzchen, Handtücher und Bettzeug sollten Sie bei 60 °C waschen. Bevorzugen Sie auf jeden Fall ein sanftes Waschmittel für die empfindliche Haut des Kindes.
•  Auch das Kinderzimmer sollte täglich "gereinigt" werden. Lüften Sie jeden Tag etwa 10 Minuten lang das Zimmer. Bürsten oder saugen Sie regelmässig und verwenden Sie natürliche Reinigungsmittel.

 

Gut zu wissen 

Der Nasensauger für Babys ist ein unverzichtbares Zubehör, wenn Ihr Baby erkältet ist. Am einfachsten und billigsten ist die 'Pumpball'-Version, die Sie nur zusammendrücken müssen. Es gibt auch manuelle oder elektrische Nasensauger für Babys.

Um die empfindliche Haut und die Gesundheit Ihres Babys zu schützen, sollten Sie auf Produkte verzichten, die Parabene enthalten. Diese chemischen Stoffe stören das Hormonsystem. Bevorzugen Sie parabenfreie oder biologische Kosmetikprodukte.

rating review icon

Neueste Bewertungen

Durchschnittliche Kundenbewertung

3.3
4
289 Kundenbewertungen

Momentaufnahme der Community-Bewertungen

  • 5 star
    101
  • 4 star
    40
  • 3 star
    39
  • 2 star
    73
  • 1 star
    36

Neue Bewertung hinzufügen

2
Anonymous Nov. 26, 2019
5
Anonymous Nov. 13, 2019
5
Anonymous Nov. 10, 2019