Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Suche
Noch kein Mitglied? Hier registrieren
Teile diesen Artikel
X
Schwangerschaftswoche 17 - Semaine de grossesse 17

Schwangerschaftswoche 17

 

17. SSW: Ihr Kleines wiegt jetzt rund 150 g und sieht von Tag zu Tag mehr wie ein „echtes“ Baby aus.

Dienstag, 27. September 2016

Babys Entwicklung

Wie immer viel los in dieser Schwangerschaftswoche. Die Nervenentwicklung Ihres Babys setzt sich weiter fort, wie auch die Reifung seines Nervensystems. Seine Haut ist noch sehr dünn und so durchsichtig, dass die kleinen Blutgefässe durchscheinen. Die sogenannten Meissner-Tastkörperchen bilden sich bis zur 20. Schwangerschaftswoche weiter am ganzen Körper. Die Nervenfasern der Wirbelsäule werden allmählich von Myelin umgeben, einer isolierenden Hülle aus einer an Lipiden reichen Substanz, die für eine gute Nervenleitung sorgt. Der Darm Ihres Babys entwickelt sich weiter und hat jetzt einen festen Platz in seinem Bauch. Alles ist, wie es sein sollte.

Ihr Körper

Zähne zusammenbeissen: Viele ältere Frauen erzählen den Schwangeren immer noch Geschichten über Zahnausfall während der Schwangerschaft. Gute Nachricht: Das ist veralteter Unsinn! Bei einigen Frauen sieht man jetzt den Babybauch. Wenn Sie sehr schlank sind oder vorher schon ein Baby hatten, ist es wahrscheinlicher, dass man etwas sieht. Bei anderen sieht man noch nichts. Aber es ist die Zeit, in der Hosen oder Röcke nicht mehr so gut zugehen und die Taille nicht mehr so ausgeprägt zu sehen ist. Natürlich freuen sich nicht alle Frauen über diese Veränderungen. Die beste Art, damit umzugehen, ist in Form zu bleiben (mit der Zustimmung Ihres Arztes natürlich). Vor allem, da Ihnen dies helfen wird, nach der Geburt wieder schneller Ihren körperlichen Zustand zurückzubekommen.


Ernährung

Fette und essentielle Fettsäuren sind in den Wochen um die 17. Schwangerschaftswoche wesentlich für Ihre Ernährung. Aber nur wenige von uns laufen Gefahr, davon nicht genug zu bekommen. Hier ein paar praktische Tipps für die Fettaufnahme: Verwenden Sie zunächst nur wenig Fett beim Kochen. Nur so viel, dass Ihre Pfanne eingefettet ist – ein Esslöffel Öl ist in der Regel genug. Und probieren Sie verschiedene Zubereitungsarten aus (Dämpfen, Backen usw.) Beides wird Ihnen helfen, Ihre Fettaufnahme besser zu kontrollieren. Wählen Sie für Ihre Salatdressings ausserdem „gute“ frischgepresste Öle. Einige von ihnen sind unersetzliche Quellen essentieller Fettsäuren für Sie und Ihr Baby, wie Raps- und Walnussöl. Ein Esslöffel pro Person ist eine gute Faustregel!


Tipps

Künstliche Süssstoffe haben einen schlechten Ruf. Eine italienische Studie hat vor kurzem mit ihren neuesten Erkenntnissen über Aspartam zu einer grossen Kontroverse geführt. Aber es gibt keinen Beweis, dass künstliche Süssstoffe – bei gemässigtem Gebrauch natürlich – die Gesundheit von schwangeren Frauen oder ihren Föten schädigen könnten. Die AFSSA (Französische Behörde für Lebensmittelsicherheit) hat basierend auf den neuesten Angaben der EFSA (Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit) ebenso erklärt, dass Aspartam ziemlich sicher zu sein scheint.

Mehr erfahren

Wählen Sie eine spezielle Woche aus

Der Nestlé BEBE Club

Genau auf Ihre Bedürfnisse abgestimmte Informationen und zahlreiche Vorteile.

  • Entdecken Sie unsere Rezepte, auf die unterschiedlichen Entwicklungsphasen des Babys angepasst.
  • Freuen Sie sich auf Ihr Willkommens-Paket mit Produktproben, nützlichen Informationen und Geschenken.
  • Gratisproben von Nestlé Baby Produkten auf Anfrage.
  • Monatliche Verlosung. Gewinnen Sie ein Outfit von Vertbaudet im Wert von Fr. 100.

Legen Sie los!

Das könnte Sie auch interessieren
Bewertung