Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Teile diesen Artikel
X
34. SSW: Ihre Schwangerschaftswoche | 34 semaines de grossesse | Nestlé BEBE Club

Schwangerschaftswoche 34

 

Die Dinge in Ihrem Bauch laufen jetzt etwas verlangsamt ab. Weil Sie schon nahe an Ihrem Ziel sind! Ihr Baby ist etwa 45 cm lang und wiegt 2,2 kg.

Sonntag, 25. September 2016

Babys Entwicklung

Ihr Körper weiss, was er tun muss. Das Baby fängt von sich aus an, sich zu seinem Platz zu bewegen und Ihr Becken sich zu weiten. Fühlt sich das Baby besonders schwer an? Vielleicht verspüren Sie Spannungen oder einen sich ausbreitenden Schmerz im Unterleib. Das ist ganz normal: Ihre Beckengelenke lockern sich und ziehen an den Bändern. Das kann sehr unangenehm sein. Vielleicht hat Ihr Baby bereits begonnen, tiefer ins Becken zu rutschen, aber höchstwahrscheinlich wird es bis ein paar Tage oder sogar Stunden vor den geburtseinleitenden Wehen nicht seine endgültige Position einnehmen.

Ihr Körper

In den letzten Wochen vor der Geburt sollten Sie in der Nähe Ihres Arztes oder Krankenhauses bleiben. Man kann nie wissen, wann Ihr kleiner Liebling plötzlich die Geduld verliert! Berufstätige Mütter bekommen jetzt endlich auch etwas Ruhe, weil am Ende dieser Woche in den meisten Fällen der Mutterschaftsurlaub beginnt! Damit Sie in den Mutterschaftsurlaub gehen können, benötigt der Arbeitgeber ein ärztliches Attest von einem Arzt oder einer Hebamme. Wenn das Baby vor dem errechneten Termin kommt, können die „verpassten“ Tage nach der Geburt genommen werden. Wenn das Baby eine Frühgeburt ist oder es sich um eine Mehrlingsgeburt handelt, wird der Mutterschaftsurlaub auf insgesamt 18 Wochen verlängert.


Ernährung

Dies ist eine öffentliche Werbung für Kohlenhydrate. Beginnen Sie Ihren Tag mit einem guten Frühstück: Brot mit Marmelade oder Müsli mit Obst sowie frische Fruchtsäfte und Milchprodukte. Denken Sie daran, zum Mittag- und Abendessen stärkehaltige Lebensmittel zu sich zu nehmen, um eine Quelle von komplexen Kohlenhydraten zu haben, die Sie mit langanhaltender Energie versorgen. Nudeln, Reis, Kartoffeln oder Hülsenfrüchte wie Bohnen und Linsen sind Ihre Verbündeten. Allerdings sollten süsse Speisen wie Kuchen, Schokolade und Süssigkeiten nur kleine, gelegentliche Leckereien sein. Der enthaltene Zucker kann eine Gegenreaktion Ihrer Bauchspeicheldrüse hervorrufen – eine Insulinausschüttung –, die Hypoglykämie verursachen kann.


Tipps

Wenn Sie manchmal das Gefühl haben, ausser Atem zu kommen, können Sie sicher sein, dass Sie damit nicht allein sind. Das wachsende Baby nimmt jetzt viel Platz in Ihnen ein und drückt wahrscheinlich auf Ihr Zwerchfell und Ihre Lunge. Das Ergebnis? Ein Gefühl von Atemnot. Dieses Gefühl wird auf natürliche Weise verschwinden, sobald Ihr Baby ein bisschen nach unten rutscht, um sich auf seinen Austritt vorzubereiten. Bis dahin müssen Sie Positionen suchen, in denen sich Ihre Lungen gut füllen können, wenn Sie kurzatmig sind. Es ist wichtig, dass das Baby gut mit Sauerstoff versorgt wird.

Mehr erfahren

Wählen Sie eine spezielle Woche aus

Der Nestlé BEBE Club

Genau auf Ihre Bedürfnisse abgestimmte Informationen und zahlreiche Vorteile.

  • Profitieren Sie von 10% Rabatt auf Nestlé Baby Produkte auf www.nestle-shop.ch
  • Freuen Sie sich auf Ihr Willkommens-Paket mit Produktproben, nützlichen Informationen und Geschenken.
  • Gratisproben von Nestlé Baby Produkten auf Anfrage.
  • Monatliche Verlosung. Gewinnen Sie ein Outfit von Vertbaudet im Wert von Fr. 100.

Legen Sie los!

Das könnte Sie auch interessieren
Bewertung