Baby (7-12 Monate)
Artikel
Add this post to favorites

Was hilft bei Trennungsängsten deines Babys

0
0 reviews

Trennungsangst kann für dich und dein Baby sehr belastend sein. Hier sind einige Tipps, die euch beiden helfen können, mit den Trennungsängsten besser umzugehen.

1min Lesezeit Febr. 1, 2021
  • Versuche mit zeitlich kurzen Trennungen zu beginnen. Gib dein Baby zu jemanden, den es kennt und vertraut, während du ein paar Minuten lang aus dem Raum gehst.
  • Versucht, die kurze Abwesenheit spielerisch zu gestalten, indem mit dem Baby zum Beispiel „Kuckuck-Da!“ gespielt wird.
  • Während deiner Abwesenheit, kannst du deinem Baby einen Schal, ein Spucktuch oder ein Spielzeug mit deinem Duft zurücklassen.
  • Verabschiede dich positiv. Dein Baby kann deine Ängste und Sorgen spüren. 
  • Ein positiver Abschied, gefolgt von einem glücklichen Wiedersehen, sind wichtige Erfahrungen, die dein Baby sammelt.
  • Verlasse dein Baby nicht, wenn es hungrig oder müde ist, es sich unwohl fühlt, oder wenn du das Gefühl hast, dass es dich braucht.
  • Wenn dein Baby bei Trennungen weiterhin sehr beunruhigt ist, lasse dich von deinem Arzt oder deiner Ärztin zum Thema Trennungsangst beraten.
rating review icon

Neueste Bewertungen

Durchschnittliche Kundenbewertung

0
0
0 Kundenbewertungen

Momentaufnahme der Community-Bewertungen

  • 5 star
    0
  • 4 star
    0
  • 3 star
    0
  • 2 star
    0
  • 1 star
    0

Neue Bewertung hinzufügen