Schwangerschaft
Artikel
Add this post to favorites

Essentielle Fettsäuren während der Schwangerschaft

4
3.5/5 241 reviews

Wie ihr Name schon sagt, sind essentielle Fettsäuren ... essentiell, besonders während der Schwangerschaft, sowohl für das Baby als auch für die werdende Mutter. Sie werden auch Omega 3- und Omega 6-Fettsäuren genannt. Versuchen Sie mit einer abwechslungsreichen und ausgewogenen Ernährung Ihre Reserven aufzufüllen.

2 Minuten Lesezeit Dez. 16, 2015

Für was sind essentielle Fettsäuren gut?
 
Sie gehören zur Familie der Fette: Sie sind Teil der mehrfach gesättigten Fettsäuren, auch „gesunde Fette“ genannt. Wie ihr Name schon sagt, sind sie essentiell und können nur durch die Ernährung zugeführt werden, da der Organismus sie nicht selbst herstellen kann.
 
Das Verhältnis von Omega 6-/Omega 3-Fettsäuren spielt eine wichtige Rolle. Studien haben gezeigt, dass in unseren Industrieländern 10 bis 20 Mal so viele Omega 6- wie Omega 3-Fettsäuren konsumiert werden. Das optimale Verhältnis sollte etwa bei 5 liegen, das heisst, dass wir nicht genügend Omega 3-Fettsäuren zu uns nehmen.
 

Auf meinem Teller ...
 
Omega 3-Fettsäuren kommen in folgenden Lebensmitteln vor:
•  Lein-, Raps-, Walnuss-, Weizenkeim und Sojaöl,
•  Lein- und Rapssamen,
•  Walnüssen,
•  Fettfische.
 
Omega 6-Fettsäuren kommen in folgenden Lebensmitteln vor:
•  In Traubenkern-, Sonnenblumen-, Maiskeim-, Borretsch-, Nachtkerzen-, Weizenkeim-, Sesam-, Erdnuss-, Haselnuss- und Olivenöl.
•  Eiern,
•  Butter,
•  tierischen Fetten.
 
Unsere Ernährungsweise, die reich an tierischen Fetten ist, liefert uns genug - und manchmal sogar zuviel - Omega 6-Fettsäuren.

rating review icon

Neueste Bewertungen

Durchschnittliche Kundenbewertung

3.5
4
241 Kundenbewertungen

Momentaufnahme der Community-Bewertungen

  • 5 star
    96
  • 4 star
    35
  • 3 star
    37
  • 2 star
    38
  • 1 star
    35

Neue Bewertung hinzufügen

1
Anonymous Nov. 17, 2019
5
Anonymous Nov. 8, 2019
1
Anonymous Nov. 8, 2019