Neugeborenes (0-6 Monate)
Artikel
Add this post to favorites

1. Lebensmonat

3
2.8/5 196 reviews

Alle ist neu: Der Umgang mit dem Baby, der veränderte Tagesablauf. Hinzu kommt oft noch der Babyblues, der seinen Trübsinn in Ihnen verbreitet. Nur Mut, es wird sich alles einspielen!

2 Minuten Lesezeit Apr. 20, 2016

Geschafft, Ihr Baby ist da. Wie schön! Auch wir vom Nestlé BABY Club gratulieren Ihnen ganz herzlich und freuen uns mit Ihnen. Und wir wollen Sie begleiten. Denn bei allen Glücksgefühlen sind nun aber auch kleine Unsicherheiten normal. Schließlich ist alles neu - für Ihr Baby, aber auch für Sie.
 

„Wo bin ich hier?“

Für das Baby sind die ersten Tage und Wochen eine grosse Herausforderung. War es bei Mami im Bauch immer warm und kuschelig, ist es nun manchmal zu warm, zu kalt, zu laut oder zu hektisch. Zusätzlich stellt sich ab und an ein völlig neues Gefühl ein: Hunger!
 

„Mama, weisst Du, warum ich so süss bin?“

Babys sind einfach das Süsseste auf der Welt! Dafür gibt es sogar eine wissenschaftliche Erklärung: das so genannte Kindchenschema. Die kindlichen Proportionen mit dem grösseren Kopf, den grossen Kulleraugen und den rundlichen Wangen lösen bei Erwachsenen eine starke Bindung und fürsorgliches Verhalten aus. Schliesslich sind die Kleinen darauf angewiesen, dass sie versorgt und gepflegt werden. Ihr niedliches Aussehen ist also eine ganz besondere „Überlebensstrategie“. Das funktioniert übrigens auch bei Tieren. Fast alle Tierbabys bezaubern nicht nur ihre Eltern, sondern auch die Spezies Mensch.
 

Ganz schön verwickelt

Was anfangs noch kompliziert erscheint, wird schnell zur Routine: Das Wickeln. Überdies werden Sie schon bald merken, dass Neugeborene gar nicht so zerbrechlich sind, wie sie wirken. Höschenwindeln und die Pflegeprodukte von BÜBCHEN erleichtern Ihnen die Arbeit, schützen den kleinen Po und sorgen für erholsame „Ruhezeiten“.
 

Der ganz normale Babyblues

Wider Erwarten ist nach der Geburt oft nicht alles einfach nur schön und wunderbar. Die Strapazen der Geburt und Schwangerschaft, die Hormonumstellung, der Beginn eines neuen Lebensabschnittes - viele Frauen erleben jetzt den „Babyblues“. Ab und an können auch mal ein paar Tränen fliessen. Das ist ganz normal! Gönnen Sie sich Ruhephasen und lassen Sie sich, wenn möglich, im Haushalt unterstützen.
Wichtig für junge und stillende Mütter: Ihr Körper braucht jetzt eine gute und gesunde Ernährung. Trinken Sie viel und vermeiden Sie möglichst Nahrungsmittel, die zu Blähungen führen.

 

rating review icon

Neueste Bewertungen

Durchschnittliche Kundenbewertung

2.8
3
196 Kundenbewertungen

Momentaufnahme der Community-Bewertungen

  • 5 star
    38
  • 4 star
    36
  • 3 star
    28
  • 2 star
    33
  • 1 star
    61

Neue Bewertung hinzufügen

3
Anonymous Nov. 22, 2019
5
Anonymous Nov. 22, 2019
4
Anonymous Nov. 21, 2019