Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Noch kein Mitglied? Hier registrieren
Suche
Teile diesen MPI List
X

Familienmahlzeiten mit Kleinkindern - Ratgeber

Die gemeinsame Zeit mit der Familie am Essenstisch hat viel Vorteile. Ihr könnt die schönen „Familien“-Momente bei einem leckeren Essen genießen und ganz nebenbei kannst du deinem Kind eine gesunde Ernährung nahebringen. Damit eure Familienmahlzeiten entspannt ablaufen, findest du hier einige Tipps.

Zurück
  • Positive Routine - versucht, so häufig und gut es geht als Familie jeden Tag zur gleichen Zeit und am gleichen Tisch gemeinsam zu essen. 
  • Setze dein Baby, auch wenn es bereits gegessen hat, zu euch an den Tisch. Wenn es noch hungrig ist, kannst du ihm eine Auswahl an Fingerfood anbieten.  
  • Achte darauf, dass dein Kleinkind bequem am Familientisch sitzt.
  • Während der Mahlzeit sollte der Fernseher ausgeschaltet und das Handy oder andere Bildschirme weg vom Tisch sein. So könnt ihr euch voll und ganz auf das gemeinsame Essen konzentrieren. 
  • Versuche, so gesund und abwechslungsreich wie möglich zu kochen – so kannst du sicherstellen, dass alle wichtigen Vitamine abgedeckt sind und es nicht langweilig wird. 
  • Kinder sind kleine Nachahmer und du bist ein wichtiges Vorbild für dein Kind. Stelle daher sicher, dass es dich gut sehen kann, während du isst, damit es deine Bewegungen sieht und mit der Zeit nachmachen kann. 
  • Was dir schmeckt, schmeckt bestimmt auch deinem Kind – auch wenn es dafür manchmal mehrere Anläufe und Versuche braucht. Gebe ihm kleinere Portionen von dem, was du isst, auf seinen Kinderteller.
  • Sprich mit deinem Kind über das Essen, den Geschmack, die Farben, die Gerüche und die Konsistenz.
  • Falls dein Kind das Essen ablehnt, solltest du ihm möglichst keine Alternative anbieten. So wird es mit der Zeit lernen, das zu essen, was auf dem Tisch steht.  
  • Mache dir keine Sorgen, wenn dein Kind nicht immer alles aufisst. Wir alle haben Tage, an denen wir mehr und Tage, an denen wir weniger Hunger und Appetit haben. 
  • Am Tisch solltest du deinem Kind keine ungesunden Snacks, zuckerhaltigen Getränke oder Süßigkeiten anbieten. In Ausnahmefällen, wie Geburtstagsfeiern, ist das aber natürlich in Ordnung, es darf eben nur nicht zur Gewohnheit werden. 
  • Versuche, trotziges Verhalten beim Essen wie schreien oder auf den Tisch schlagen zu ignorieren. 
  • Lobe dafür ausgiebig gutes Benehmen, wie den Versuch, Löffel oder Gabel zu benutzen oder einfach das Genießen des Essens.
  • Da ihr gemeinsam als Familie esst, sollte der Fokus nicht die ganze Zeit nur auf das Kind gerichtet sein. Alle am Tisch sollten in die Mahlzeit miteinbezogen werden.
  • Wenn ihr essen geht, achte darauf, dass das Restaurant kinderfreundlich ist: mit Hochstühlen und kindgerechten Mahlzeiten und Geschirr bzw. Besteck.
  • Wenn dein Kind in einem Restaurant oder Café einen Wutanfall bekommt, versuche, mit ihm für einen Moment nach draußen oder in eine ruhige Ecke zu gehen. Manche Kinder sind mit dem Gewusel, den vielen Geräuschen und Gerüchen der belebten Umgebung zunächst etwas überfordert.
Suche

Sie haben noch keine Antwort
gefunden?

Dann versuchen Sie es mit unserer intelligenten Suchfunktion.